Wasser und Sand

 

Sobald es Schweinen zu warm wird, suchen sie nach einer Möglichkeit zur Abkühlung. Sie können ihre Körpertemperatur nicht durch Schwitzen ausgleichen. Wir bieten ihnen daher ab den ersten warmen Tagen im Jahr draußen eine Dusche an. 

Sehr gerne liegen unsere Schweine der Länge nach in den frisch entstandenen Badestellen, wühlen sie noch ein Stückchen tiefer und lassen sich von oben beregnen.

Die Erde, die ihnen danach anhaftet, schützt ihre empfindliche Haut vor Sonnenbrand und lästigen Stechfliegen.

Nach dem Bad wird Hautpflege betrieben: Scheuern an Holzpfosten oder Mauerecken, erst den Kopf, dann den Bauch und der Schinken wird auch nicht vergessen.

In regelmäßigen Abständen wandert die Brause an eine andere Stelle, damit das Wasser frisch bleibt und die alte Kuhle austrocknen kann.

Auch die Trockenheit des Laufweges vor dem Auslauf muss regelmäßig wiederhergestellt werden. Bevor die nasse Jahreszeit beginnt, bekommen die Schweine eine Fuhre Sand und bei der Verteilung helfen alle voller Begeisterung mit....

Dia-Show: der neue Sand ist da

Get Adobe Flash player


 

Soviel Bewegung macht hungrig und das Futter zum satt werden stammt aus dem Ökologischem Landbau.


 

                                      nach oben